RAGUSESCHEER_Fernwehdinner

FREUNDE FERNER KÜCHE

Auch genervt vom ungemütlichen Schmuddelwetter? Dann haben wir eine gute Idee, wie man sich an diesen nassen, kalten Tagen das längst verflogene Urlaubsgefühl wieder zurück oder genauer – auf den Teller holt:

Unter dem Motto das „Raguse-Scheer-Fernweh-Dinner“ wurden landestypische Gerichte gemeinsam zubereitet und in gemütlicher Runde verspeist. Mit im Gepäck: ein passendes Getränk zu jedem Menü sowie eine abwechslungsreiche Playlist passend zum jeweiligen Reiseziel. Inspiriert von den letztjährigen Urlaubszielen unserer Chefs ging die kulinarische Reise dieses Mal nach Südamerika und Südostasien. Hier auf unserem Blog möchten wir euch mit ausgefallenen Rezepten und ein paar Fotos daran teilhaben lassen. Denn teilen macht glücklich und so schmeckt es am besten! Und: Nachkochen dringend empfohlen!!!


DAS MENÜ

1. STATION: VIETNAM

Asiatische Appetithäppchen wie Cashewkerne mit selbstgemachter roter Currypaste und Honig machten an diesem Abend den Anfang. Der pikante Snack wurde gerade serviert, da waren die Schälchen auch schon wieder leer. Die Mehlwürmer und Heuschrecken der Geschmacksrichtung „staubiger Vorhang“ spült man am besten mit einem exotischen Mekong nach.

Menü Vietnam

2. STATION: PERU

QUINOA-SALAT // Pisco Sour
Die Körnerfrucht aus den Anden diente den Inkas schon vor 6000 Jahren als Grundnahrungsmittel. Auch als würziger Quinoa-Salat mit Ruccola, Avocado und Fetakäse gibt sie eine stärkende und gesunde Vorspeise ab. Dazu gab es einen Pisco Sour, der allen schmeckte und seinem Namen alle Ehre macht.

Menü Peru

3. STATION: BRASILIEN

BRASILIANISCHER FISCHEINTOPF // Brasilianischer Weißwein
Koriander, Petersilie, Limette, Kokosmilch … im brasilianischen Fischeintopf werden die verschiedensten Geschmacksrichtungen kombiniert und diese passen auch noch hervorragend zusammen. Und weil man zu Fisch am besten einen guten Weißwein trinkt, gab es in diesem Fall einen brasilianischen Sauvignon Blanc.
Cheers!

Menü Brasilien

4. STATION: ARGENTINIEN

EMPANADAS // Argentinischer Rotwein
Nicht nur optisch ein Highlight! Die Empanadas (= gefüllte Teigtaschen) an würzigem Chimichurri kamen sowohl mit Hackfleisch, als auch in vegetarischer Form gleichermaßen gut an. Unsere Rotweinempfehlung dazu: ein argentinischer OJO DE AGUA von Dieter Meier.

Menü Argentinien

5. STATION: KAMBODSCHA

KHMER-CURRY // Asiatisches Bier
Bier auf Wein … aber in diesem Fall passt das asiatische SINGHA hervorragend zur geschmacksstarken Hauptspeise, dem Khmer-Curry mit Reis und Gemüse – einer Spezialität aus Kambodscha mit lauter frischen Zutaten und allerlei Gewürzen. Wer gerne scharf isst, sollte das Rezept unbedingt einmal ausprobieren!

Menü Kambodscha

LETZTE STATION: CHILE

TORTA DE HOJAS // Cola de Mono
Wer nun immer noch Hunger hatte, konnte sich noch durch die 12 Schichten der chilenischen Torta de Hojas (dt. etwa „Kuchenblätter“) essen. Diese war weder zu süß noch zu schwer und somit, kombiniert mit einem Cola de Mono, den die Chilenen z.B. gerne an Weihnachten trinken, ein perfekter Abschluss des Abends.

Menü Chile

Wir, die Freunde ferner Küche starten nach dieser Geschmacksreise wieder gut erholt und gestärkt in den Arbeitsalltag, wünschen viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Und immer den Teller leer machen – sonst haben wir morgen wieder schlechtes Wetter!

RAGUSE SCHEER Fernwehdinner

Das Reisefieber lässt euch noch nicht los?
Wer noch mehr Südamerika erleben möchte, sollte mal bei unseren Freunden von Machu Picchu Travel vorbeischauen, die bieten eine Vielzahl an tollen Individual- und Gruppenreisen an.

Machu Picchu Travel

Annika Stapper

Über Annika Stapper

Eine echte Überfliegerin: Nach dem Abi Grafik-Design-Studium in Holland, seit Oktober 2013 in Köln und jetzt bei den Freunden! Die 1990 geborene Münsterländerin liebt trashige 90er Mucke, sammelt Einweg-Kameras und wollte nie Lehrerin oder Tierärztin werden – worüber wir alle sehr froh sind!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>