New Perspectives – unser Praktikant Yannis berichtet

Alle Praktikanten dürfen bei uns aus einer Auswahl von Aufgaben eine wählen, welche sie eigenständig neben den anderen alltäglichen Aufgaben über ihre Zeit bei uns bearbeiten. Sei es ein fiktives neues Corporate Identity-Konzept oder – wie bei Yannis – das erste fliegende Auto, für welches Logo, Claim, Kommunikationsmaßnahmen und weiteres entwickelt werden soll. Am Ende des Praktikums wird das erarbeitete Ergebnis dann vor dem Team präsentiert.
Aber lassen wir Yannis selbst berichten:

Acht Wochen vergehen schneller als man denkt. Ich habe in der Zeit, die ich bei RAGUSE SCHEER verbracht habe viel gelernt und viele nette Leute kennengelernt. Neben alltäglichen Aufgaben habe ich eine Werbekampagne für das „Strateus One“, ein fiktives fliegendes Auto, entworfen, welches per Handy aufladbar ist und keine Schadstoffe ausstößt. Die Firma, welche das Auto herstellt heißt „Aero“.

Von der Konzeption bis hin zur Gestaltung der Werbemittel war es ein weiter Weg, aber da es nur wenige Vorgaben gab, konnte ich meiner Kreativität freien Lauf lassen.
Zuerst habe ich geplant, was ich umsetzen wollte und wie viel Zeit ich für die einzelnen Vorgänge brauche.
Nach der Planung folgte dann eine Konkurrenz- sowie Zielgruppenanalyse, bei welcher ich einige wertvolle Informationen gesammelt habe. Ich habe mir angeguckt welche Werbe- und Stilmittel die verschiedenen renommierten Automarken einsetzen. Mein besonderes Augenmerk lag auf der Firma Tesla, da diese in Sachen Innovation und Nachhaltigkeit meinem Projekt sehr ähnelt. Dabei gefiel mir besonders der moderne Webauftritt.
Als Zielgruppe habe ich junge Leute und Personen mittleren Alters der Mittel- und Oberschicht festgelegt (da für das Auto ein neues kostengünstiges Material verwendet wird ist es auch für die Mittelschicht bezahlbar). Meine Kampagne sollte besonders auf Leute, welche an Innovationen und Nachhaltigkeit interessiert sind abzielen.

Nachdem ich mir einen groben Überblick über den Markt verschafft habe, machte ich mich an die Konzeption der Corporate Identity und des Slogans. Die Firma sollte für zukunftsorientiertes Denken stehen und ein Gefühl von Freiheit vermitteln. Dadurch bin ich, neben anderen Ideen, auch auf den Slogan „New Perspectives“ gekommen. Mir war es wichtig, dass man den Slogan auf Nachhaltigkeit beziehen kann. „New Perspectives“ steht neben optisch neuen Perspektiven auch für eine neue Perspektive für die Umwelt. Die visuelle Identität der Firma sollte futuristisch, dynamisch und leicht wirken. Aus dieser Wirkungsabsicht leitete ich dann die Farbauswahl, Formsprache und Typographie ab.
Mithilfe dieser visuellen Vorgaben gestaltete ich dann die Logos für die Firma und das Automodell.

Strateus One 3D Modell – Praktikantenaufgabe Yannis

Nun hatte ich alle Voraussetzungen um meine Kommunikationsmittel zu erstellen. Als Erstes gestaltete ich eine Reihe von Plakaten, die vom Aufbau her dem selben Muster folgten. Das Logo und den Slogan platzierte ich im Vordergrund, ein Foto aus der Vogelperspektive im Hintergrund. Aero ist ein neues, noch unbekanntes Unternehmen. Das nutzte ich bei den Plakaten um die Neugier des Betrachters zu wecken. Das Auto bildete ich deshalb bewusst nicht darauf ab. Die Fotos zeigen z.B. eine grüne Landschaft (umweltfreundlich) oder Autos die im Stau stehen.
Außerdem gestaltete ich eine Broschüre und ein Web-Layout. Dafür entwickelte ich ein eigenes Design für das Strateus One, welches ich mit einem 3D-Programm modellierte.

Insgesamt hat mir mein Praktikum bei RAGUSE SCHEER viel Spaß gemacht und ich bin dankbar für diese Erfahrung.

Praktikantenaufgabe Yannis Präsentation

Neben dem Praktikumsbericht wurden natürlich auch die Bilder von Yannis selbstständig erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.